Machen auch Sie Ihre Seite sicherer!

Seit Januar kennzeichnet Google Webseiten ohne SSL-Zertifikat

 

Wenn Sie mit Google-Chrome surfen, haben Sie sicher schon bemerkt, dass Google seit Januar 2017 alle Webseiten ohne SSL-Verschlüsselungen mit dem Hinweis „nicht sicher“ kennzeichnet. Dieser Hinweis hat Sie als Besucher eventuell verunsichert und Sie haben die Webseite vorzeitig verlassen. Eine Tatsache, die für den Webseitenbetreiber unter Umständen Umsatzeinbußen bedeuten kann. Für Sie als Besucher der Webseite ist es zwar ärgerlich, dass Sie jetzt nicht an die gewünschten Informationen kommen, jedoch hat es für Sie keine weiteren Folgen. Was aber, wenn Sie der Webseitenbetreiber sind?

Verbessern Sie nicht nur Ihre Webseitensicherheit, sondern auch die Google-Platzierung

Auch wenn vorerst nur Google Chrome von dieser Kennzeichnung betroffen ist, sollten Sie dennoch bald die SSL-Verschlüsselung für Ihre Webseite aktivieren, denn andere Browserhersteller haben eine Umstellung bereits angekündigt.

Die Vorteile eines SSL-Zertifikats im Überblick:

  • Das Zertifikat macht Ihren Webauftritt sicherer
  • Ein SSL-Zertifikat vermittelt Seriosität und gibt dem Kunden ein sicheres Gefühl
  • Es bietet Schutz vor Phishing- und Nachahmerwebseiten
  • Das HTTPS verbessert außerdem Ihr Google-Ranking